» #MaHe - Jelena-Santic-Friedenspark - Informationen

Header MaHe.Berlin

Informationen Bilder Videos Karte

Der Jelena-Santic-Friedenspark ist Teil des Kienbergparks und besitzt eine Gesamtfläche von rund 9 Hektar. Im Zentrum der Anlage befindet sich eine kleine Erhebung, welche auch unter dem Namen Feuerwehrberg bekannt ist.

» Wo befindet sich der Jelena-Santic-Friedenspark?

Jelena-Santic-Friedenspark

Der Jelena-Santic-Friedenspark befindet sich im Berliner Ortsteil Hellersdorf, direkt an der Kreuzung zwischen Hellersdorfer Straße und Alte Hellersdorfer Straße. Nördlich vom Friedenspark liegt die Caspar-David-Friedrich Oberschule, westlich die Wuhle und der Kienberg und südlich der Wuhleteich und die Wohnsiedlung Feldberger Ring. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Park am besten über die Bus-Haltestelle Hellersdorfer Eck oder den U-Bahnhof Kienberg (Gärten der Welt) zu erreichen.

» Die Geschichte des Parks und wie er zu seinem Namen kam

Ähnlich wie in Helle Mitte, wurde auch bei dieser geplanten Parkanlage ein Ideen- und Realisierungswettbewerb veranstaltet um möglichst viele Ideen und Vorstellungen zusammen zu bekommen. Dieser Wettbewerb wurde von dem Büro B + B aus Amsterdam gewonnen. Deren Idee war es, eine möglichst sensible Umgestaltung unter voller Einbeziehung der landschaftlichen Gegebenheiten durchzuführen. Die Bauarbeiten für die Parkanlage starteten 1995 und dauerten etwa ein Jahr an. Im Juli 1996 wurde der erste Abschnitt des Parks unter dem Namen Rohrpfuhlpark eröffnet. Bei der Veranstaltung war auch die bekannte Friedensaktivistin Jelena Šantić anwesend. Trotzdem Sie bereits schwer erkrankt war, weihte Sie das am Hang aus Pflastersteinen und verschiedenfarbigen Blumen gestaltete Peace-Zeichen ein. Jelena Šantić setzte sich während des Kosovo-Krieges für Frieden zwischen den verschiedenen Völkern ein. Rund drei Jahre nach dem Todestag von Jelena Šantić wurde der Rohrpfuhlpar auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung in Jelena-Santic-Friedenspark umbenannt. Die Anregung dafür kam von der Berliner Friedensorganisation Gruppe 485. Die nächsten weitreichenden Veränderungen im Jelena-Šantić-Friedenspark erfolgten in Vorbereitung auf die Internationale Gartenausstellung 2017. In diesem Zeitraum war die Parkanlage nicht mehr frei zugänglich und Teil des IGA-Geländes. Die offensichtlichste bauliche Veränderung war dabei die Seilbahnstation im südlichen Teil des Friedensparks. Weitere bauliche Veränderungen gab es auf dem Hügel, hier wurden Beete angelegt, Schaukeln installiert und Bäume gepflanzt. Des Weiteren wurde direkt hinter der Feuerwehrwache der Freiwilligen Feuerweht Hellersdorf ein Spielplatz errichtet und der Jelena-Šantić-Friedenspark über den Wuhlesteg direkt mit dem Kienberg verbunden. Seit der Internationale Gartenausstellung 2017 ist der Jelena-Šantić-Friedenspark nun auch Teil des Kienbergpark, welcher sich von der Hellersdorfer Straße bis hin zum westlichen Fuße des Kienbergs erstreckt.

» Allgemeine Informationen zum Jelena-Santic-Friedenspark

Kategorie Informationen
Größe rund 9 Hektar - Park ist Teil des Kienbergparks
Verkehrsanbindung Bus, Auto, U-Bahn (U-Bahnhof Kienberg)
Besonderheiten Hügel (Feuerwehberg) im Zentrum, großes Peace Zeichen am Hang des Hügels, Spielplatz, mehrere Schaukeln auf dem Berg, mehrere Beete, ehemalieges Gelände der IGA 2017, Seilbahnstation
Preis Kostenlos (Seilbahn kostenpflichtig)
Rechtsstatus Gewidmete öffentliche Grün- und Erholungsanlage
Pflege Grün Berlin GmbH

» Was befindet sich in der Nähe?

  1. Teil des sehr viel größeren Kienbergparks
  2. Seilbahnstation
  3. U-Bahnhof Kienberg (Gärten der Welt)
  4. Freiwillige Feuerwehr Hellersdorf
  5. Hellersdorfer Corso

Werbung/Ads: