» #MaHe - Berliner Balkon - Informationen

HEADER Berliner Balkon
Informationen Bilder Videos Karte

Der Berliner Balkon ist großes Feld, welches die Höhenunterschiede der Barnimhochfläche zum Berliner Urstromtal verdeutlicht. Anders als in anderen teilen Berlins ist diese hier nicht zugebaut und gut zu erkennen.

» Wo befindet sich der Berliner Balkon

Der Berliner Balkon befindet sich direkt an der Bundesstraße B1, zwischen den beiden Berliner Ortsteilen Kaulsdorf und Mahlsdorf. Inmitten des Berliner Balkons verläuft der Kressenweg, welcher auch als Grenze zwischen Kaulsdorf und Mahlsdorf fungiert. Östlich vom Berliner Balkon liegt der Hultschiner Damm, südlich die Elsenstraße und westlich die Rosenhagener Straße. Genauere Informationen zum Standort finden sich auf der Registerkarte „Karte“.

» Allgemeine Informationen zum Berliner Balkon

Berliner Balkon

Der Berliner Balkon ist ein etwa 1 Kilometer langes und etwa 320 Meter breites Feld, welches von dem Kressenweg in zwei Teile gespalten wird. Den südlichen Abschnitt, welche sich im Ortsteil Mahlsdorf befindet, durchqueren einige Wege. Der Berliner Balkon wird noch heute landwirtschaftlich genutzt, was für Berlin nahezu einzigartig ist.

» Baumaßnahmen 2004 auf dem Berliner Balkon

Im Jahr 2004 wurde der Rad- und Fußweg auf dem östlichen Teil des Berliner Balkons erbaut. Die kosten für das Bauvorhaben beliefen sich auf 900.000 Euro und wurde von Geldern aus der EU mitfinanziert und gefördert. Der errichtete Weg startet an der Kreuzung zwischen Kressenweg und Elsenstraße, führt zu einem zentralen Punkt auf dem Hellersdorfer Balkon und spaltet sich dort in zwei Richtungen. Der nördliche Weg führt zur B1 und der südliche Weg führt zum Gutspark Mahlsdorf und der Elsenstraße. An dem zentral gelegenen Schnittpunkt der drei Wege erinnert ein Holzkunstwerk an die Bockwindmühle, die dort von 1808 bis 1936 stand.

» Naturschutzgebiet Berliner Balkon

Naturschutz ist ein wichtiges Thema, um die Natur auch für zukünftige Generationen zu erhalten. Seit dem Jahr 2012 ist die Fläche als Landschaftsschutzgebiet „Barnimhang (LSG 53)“ geschützt. Die Schutzzone umfasst eine Gesamtfläche von 36,6 Hektar. Beim Besuch sollten unter keinen Umständen Müll wie Verpackungsmaterial, Nahrungsreste oder Gartenabfälle abgelagert werden. Diese könnten den Boden verunreinigen, Tiere vergiften und das Trinkwasser verunreinigen.

» Was ist noch in der Nähe?

  1. Kaulsdorfer Seen (Habermannsee, Butzer Seee, Elsensee)
  2. Bundesstraße B1
  3. Vivantes Klinikum Kaulsdorf

Werbung/Ads: