» #MaHe - Stolpersteine in Mahlsdorf - Informationen

Header MaHe.Berlin

» Stolpersteine in Berlin Mahlsdorf

Bei dem Wort „Stolperstein“ denken wahrscheinlich die wenigsten an ein Denkmal aus der Zeit des Nationalsozialismus. Ins Leben gerufen hat das Projekt ein Berliner Künstler namens Gunter Demnig der mit diesen kleinen quadratischen Steinen an Menschen erinnern will, die den Nationalsozialisten zum Opfer gefallen sind. Nachdem Motto „Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist“ verlegt der Künstler bereits seit 1992 in ganz Europa die Stolpersteine und seit 2003 besitzt auch Marzahn-Hellersdorf seinen ersten Stolperstein.

Die Stolpersteine in Berlin Marzahn-Hellersdorf befinden sich ausschließlich in den Ortsteilen Mahlsdorf, Kaulsdorf und Biesdorf. In Hellersdorf und Marzahn wurden bisher keine Stolpersteine verlegt.

» Stolpersteine in Berlin Mahlsdorf


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Heinrich Lange
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf Manfred Lichtenstein und Familie Lange

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Heinrich Lange

Lohengrinstraße 2

01.10.1895 in Schlesien

09.12.1942

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Heinrich Lange wurde am 01.10.1895 in Schlesien (Heutiges Polen) geboren und lebte zusammen mit seiner Frau Rosa Lange und drei Kindern in der Lohengrinstraße 2. Die Deportation erfolgte am 09.12.1942 in das Vernichtungslager Auschwitz. Dort wurden Heinrich, Rose und die drei Kinder von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Rosa Lange
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf Manfred Lichtenstein und Familie Lange

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Rosa Lange

Lohengrinstraße 2

10.10.1908 in Berlin

09.12.1942

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Rosa Lange wurde am 10.10.1908 in Berlin geboren und lebte zusammen mit ihren Mann Heinrich Lange und ihren Kindern in der Lohengrinstraße 2. Die Deportation der Familie erfolgte am 09.12.1942 in das Konzentrationslager Auschwitz. Hier wurde Rosa Lange, ihr Mann und ihre drei kleinen Kinder ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Salo Lange
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf Manfred Lichtenstein und Familie Lange

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Salo Lange

Lohengrinstraße 2

14.08.1941 in Berlin

09.12.1942

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Salo Lange wurde als Sohn von Heinrich und Rosa Lange am 14.08.1941 in Berlin geboren. Mit einem Alter von etwas über einem Jahr erfolgte bereits seine Deportation in das Konzentrationslager Auschwitz. Wie auch seine Eltern und seine Brüder überlebte er den Aufenthalt hier nicht und wurde hier von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Manfred Lichtenstein
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf Manfred Lichtenstein und Familie Lange

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Manfred Lichtenstein

Lohengrinstraße 2

22.01.1936 in Berlin

09.12.1942

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Manfred Lichtenstein wurde am 22.01.1936 in Berlin geboren und stammt aus der ersten Ehe von Rosa Lange. Die Deportation erfolgte am 09.12.1942. Dort wurde Manfred zusammen mit seiner Mutter, seinem Stiefvater und seinen zwei Halbbrudern in das Konzentrationslager Auschwitz gebracht und dort ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Denny Lange
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf Manfred Lichtenstein und Familie Lange

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Denny Lange

Lohengrinstraße 2

18.10.1942 in Berlin

09.12.1942

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Denny Lange wurde als Sohn von Heinrich und Rosa Lange am 18.10.1942 in Berlin geboren. Mit einem Alter von nicht einmal 2 Monaten erfolgte bereits seine Deportation in das Konzentrationslager Auschwitz. Wie auch seine Eltern und seine Brüder überlebte er den Aufenthalt hier nicht und wurde hier von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Max Lange
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf Manfred Lichtenstein und Familie Lange

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Max Lange

Lohengrinstraße 2

10.10.1908 in Schlesien

29.11.1942

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Max Lange wurde wie sein Bruder Heinrich in Schlesien (Heutiges Polen) geboren. Er Lebte im Haus seines Bruders in der Lohengrinstraße 2. Wie auch die Frau und die Kinder seines Bruders wurde er am 09.12.1942 in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert. Dort wurde er von Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Berthold Guthmann
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Familie Guthmann

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Berthold Guthmann

Lemkestraße 156

10.06.1924 in Berlin

05.09.1942

Ghetto Riga

KZ Buchenwald

stolpersteine-berlin.de

Berthold Guthmann wurde am 10.06.1924 in Berlin geboren und lebte in der Lemkestraße 156. Seien Deportation erfolgte am 05.09.1942 als erstes in das Ghetto Riga. Dort blieb er jedoch nicht, er wurde danach in das KZ Stutthof und dann weiter in das KZ Buchenwald weitergeleitet. Hier wurde er von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Charlotte Guthmann
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Familie Guthmann

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Charlotte Guthmann

Lemkestraße 156

17.09.1893 in Budapest

04.03.1943

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Charlotte Guthmann wurde ursprünglich am 17.09.1893 in Budapest geboren und lebte in der Lemkestraße 156. Ihre Deportation erfolgte am 04.03.1943 in das Konzentrationslager Auschwitz. Dort wurde sich wie auch einige ihrer Familienmitglieder von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Eva Guthmann
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Familie Guthmann

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Eva Guthmann

Lemkestraße 156

24.10.1928 in Berlin

04.03.1943

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Eva Guthmann wurde am 24.10.1928 in Berlin geboren und lebte mit ihren Familienmitgliedern in der Lemkestraße 156. Ihre Deportation erfolgte am 04.03.1943 in das Konzentrationslager Auschwitz. Dort wurde sie wie auch einige ihrer Familienmitglieder von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Hans Guthmann
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Familie Guthmann

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Hans Guthmann

Lemkestraße 156

25.06.1927 in Berlin

02.03.1943

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Hans Guthmann wurde am 25.06.1927 in Berlin geboren und lebte mit seinen Familienmitgliedern in der Lemkestraße 156. Die Deportation erfolgte am 02.03.1943 in das Konzentrationslager Auschwitz. Dort wurde er wie auch einige ihrer Familienmitglieder von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Leopold Guthmann
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Familie Guthmann

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Leopold Guthmann

Lemkestraße 156

02.09.1925 in Berlin

03.04.1943

Auschwitz

überlebt

stolpersteine-berlin.de

Leopold Guthmann wurde am 02.09.1925 in Berlin geboren und lebte mit seinen Familienmitgliedern in der Lemkestraße 156. Die Deportation erfolgte am 03.04.1943 in das Konzentrationslager Auschwitz. Im Gegensatz zu vielen seiner Familienmitglieder überlebte der den Aufenthalt im Konzentrationslager.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Maria Guthmann
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Familie Guthmann

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Maria Guthmann

Lemkestraße 156

24.10.1928 in Berlin

04.03.1943

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Keine Information vorhanden.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Otto Guthmann
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Familie Guthmann

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Otto Guthmann

Lemkestraße 156

17.12.1885 in Berlin

04.03.1943

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Otto Guthmann wurde am 17.12.1885 in Berlin geboren und lebte mit seinen Familienmitgliedern in der Lemkestraße 156. Die Deportation erfolgte am 04.03.1943 in das Konzentrationslager Auschwitz. Dort wurde er wie auch einige ihrer Familienmitglieder von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Walter Reissner
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Walter Reissner

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Walter Reissner

Eichenhofweg 9

08.02.1879 in Berlin

04.03.1943

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Walter Reissner war ein durchaus begabter Maler und Bildhauer der am 08.02.1879 in Berlin geboren wurde. Bis zu seiner Deportation am 04.03.1943 in das Konzentrationslager Auschwitz lebte er am Eichenhofweg 9. Kurz nach seiner Auslieferung wurde er von den Nationalsozialisten in Auschwitz ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Heymann Saloschin
Stolpersteine in Berlin-Mahlsdorf - Heymann Saloschin

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Heymann Saloschin

Bergedorfer Straße 187

19.08.1878 in Lissa

05.07.1941

KZ Sachsenhausen

KZ Sachsenhausen

stolpersteine-berlin.de

Heymann Saloschin wurde am 19.08.1878 in Lissa/Leszno geboren und lebte bis zu seiner Inhaftierung am 05.07.1941 in der Bergedorfer Straße 187. Nach er insgesamt 5 Monte im Konzentrationslager in Sachsenhausen einsaß, wurde er von den dortigen Nationalsozialisten ermordet.

Werbung/Ads: