» #MaHe - Stolpersteine in Kaulsdorf - Informationen

Header MaHe.Berlin

Bei dem Wort „Stolperstein“ denken wahrscheinlich die wenigsten an ein Denkmal aus der Zeit des Nationalsozialismus. Ins Leben gerufen hat das Projekt ein Berliner Künstler namens Gunter Demnig der mit diesen kleinen quadratischen Steinen an Menschen erinnern will, die den Nationalsozialisten zum Opfer gefallen sind. Nachdem Motto „Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist“ verlegt der Künstler bereits seit 1992 in ganz Europa die Stolpersteine und seit 2003 besitzt auch Marzahn-Hellersdorf seinen ersten Stolperstein.

Die Stolpersteine in Berlin Marzahn-Hellersdorf befinden sich ausschließlich in den Ortsteilen Mahlsdorf, Kaulsdorf und Biesdorf. In Hellersdorf und Marzahn wurden bisher keine Stolpersteine verlegt.

» Stolpersteine in Berlin Kaulsdorf


Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Elise Block
Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Elise Block

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Tod:

Informationen:

Elise Block

Leopoldstraße 32

23.03.1867 in Emden

14.09.1942

Ghetto Theresienstadt

Ghetto Theresienstadt

stolpersteine-berlin.de

Elise Block wurde am 23.03.1867 in Emden geboren und lebte als Witwe in der Leopoldstraße 32. Ihre Deportation erfolgte am 14.09.1942 in das Ghetto Theresienstadt. Dort wurde sie jedoch nicht von den Nationalsozialisten ermordet, sondern Starb aufgrund der Folgen einer akutern Dünndarmentzündung.


Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Amalie Fischl
Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Emil Jona und Amalie Fischl

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Amalie Fischl

Hertwigswalder Steig 8

22.09.1913 in Bochum

04.03.1943

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Amalie Fischl lebte zusammen mit ihrem Mann Emil Fischl und ihrem Sohn Jona Fischl am Hertwigswalder Steig 8. Bei der Deportation am 04.03.1943 wurde die gesamte Familie in das Konzentrationslager Auschwitz gebracht. Dort wurden sie laut dem Stolperstein von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Emil Fischl
Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Emil Jona und Amalie Fischl

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Emil Fischl

Hertwigswalder Steig 8

24.11.1914 in Fra./Oder

04.03.1943

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Emil Fischl lebte zusammen mit seiner Frau Amalie Fischl und seinem Sohn Jona Fischl am Hertwigswalder Steig 8. Bei der Deportation am 04.03.1943 wurde die gesamte Familie in das Konzentrationslager Auschwitz gebracht. Dort wurden er laut dem Stolperstein von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Jona Fischl
Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Emil Jona und Amalie Fischl

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Jona Fischl

Hertwigswalder Steig 8

28.04.1941 in Berlin

04.03.1943

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Jona Fischl lebte zusammen mit seiner Mutter Amalie Fischl und seinem Varter Emil Fischl am Hertwigswalder Steig 8. Bei der Deportation am 04.03.1943 wurde die gesamte Familie in das Konzentrationslager Auschwitz gebracht. Dort wurden er laut dem Stolperstein von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Else Fischl
Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Else und Ilse Fischl

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Else Fischl

Mädewalder Weg 37

28.07.1893 in Wien

04.03.1943

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Else Fischl lebte zusammen mit ihrer Tochter Ilse Fischl am Mädewalder Weg 37. Elses wurde genau wie ihre zwei Töchter Ilse und Amalie am 04.03.1943 in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert. Ihren Aufenthalt dort überlebte sie nicht. Sie wurden laut dem Stolperstein von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Ilse Fischl
Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Else und Ilse Fischl

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Ilse Fischl

Mädewalder Weg 37

11.11.1919 in Regensb.

04.03.1943

Auschwitz

Auschwitz

stolpersteine-berlin.de

Ilse Fischl lebte zusammen mit ihrer Mutter Else Fischl am Mädewalder Weg 37. Ilse wurde genau wie ihre ihre Mutter und die Familie ihrer Schwäster am 04.03.1943 in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert. Ihren Aufenthalt dort überlebte sie nicht. Sie wurden laut dem Stolperstein von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Hedwig Mentzen
Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Hedwig Mentzen und Emil und Emilie Roth

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Hedwig Mentzen

Hannsdorfer Str. 8

13.07.1882 in Steinbach

28.03.1942

Trawniki

Piaski

stolpersteine-berlin.de

Hedwig Mentzen wurde am 13.07.1882 in Steinbach geboren und lebte in der Hannsdorfer Straße 8. Seine Deportation fand am 28.03.1942 in das Zwangsarbeitslager Trawniki statt. Er überlebte den Aufenthalt hier nicht und wurde höchstwahrscheinlich von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Emil Roth
Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Hedwig Mentzen und Emil und Emilie Roth

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Emil Roth

Hannsdorfer Str. 8

11.06.1881 in Solopisk

02.06.1942

Polen

Polen

stolpersteine-berlin.de

Emil Roth wurde am 11.06.1881 in Solopisk geboren und lebte in der Hannsdorfer Straße 8. Seine Deportation fand am 02.06.1942 zusammen mit seiner Frau Emilie in das besetzte Polen statt. Er überlebte den Aufenthalt hier nicht und wurde laut dem Stolperstein von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Emilie Roth
Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Hedwig Mentzen und Emil und Emilie Roth

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Emilie Roth

Hannsdorfer Str. 8

06.03.1882 in Rockenh.

02.06.1942

Polen

Polen

stolpersteine-berlin.de

Emilie Roth wurde am 06.03.1882 in Rockenhausen (Pfalz) geboren und lebte in der Hannsdorfer Straße 8. Ihre Deportation fand am 02.06.1942 zusammen mit ihrem Mann Emil in das besetzte Polen statt. Sie überlebte den Aufenthalt hier nicht und wurde laut dem Stolperstein von den Nationalsozialisten ermordet.


Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Eva Wolff
Stolpersteine in Berlin-Kaulsdorf - Eva Wolff

Stolperstein von:

Standort:

Geboren:

Deportation:

Nach:

Ermordung:

Informationen:

Eva Wolff

Nentwigstraße 10

23.03.1878 in Schenk.

13.06.1942

Sobibór

Sobibór

stolpersteine-berlin.de

Eva Wolff wurde am 23.03.1878 in Schenklengsfeld (Hessen-Nassau) geboren und lebte in der Nentwigstraße 10. Ihre Deportation fand am 13.06.1942 von Berlin NO 18 in der Landsberger Straße 17 nach Sobibór statt. Sie überlebte den Aufenthalt hier nicht und wurde laut dem Stolperstein von den Nationalsozialisten ermordet.


Werbung/Ads: